Rasender Roland
Die Fahrt mit dem Rasenden Roland verspricht viel Spass für die ganze Familie.

Rasender Roland ist eine Schmalspurbahn auf der Insel Rügen, die auch heute noch mit Dampflokomotiven betrieben wird. Eine Fahrt mit den historischen Fahrzeugen ist für die ganze Familie ein Erlebnis und fasziniert vor allem die Kinder.

Das derzeitige Streckennetz beginnt im Ostseebad Göhren und führt über die Seebäder Baabe, Sellin und Binz in die Stadt Putbus. Über ein Dreischienengleis wird schließlich das Seebad Lauterbach Mole am Greifswalder Bodden erreicht. Die Fahrzeit zwischen Göhren und Binz liegt bei ca. 45 Minuten; die Fahrtzeit zwischen Göhren und Putbus beträgt ca. 1h und 15 Minuten.

Die Orte entlang der Strecke sind allesamt für einen Tagesausflug bestens geeignet, ob am Ostseestrand, in einem Café bzw. Restaurant oder beim Shoppen in einem der vielen Geschäfte. Während die Ortschaften an der Küste architektonisch vor allem mit der Bäderarchitektur beeindrucken, ist Putbus für seine klassizistischen Gebäude um den zentralen Platz, wie beispielsweise das Residenztheater, bekannt.

Neben den Fahrten mit dem Zug hin und zurück kann ein Teil der Strecke auch mit einer schönen Wanderung verbunden werden. So lässt sich beispielsweise eine Wanderung an der Steilküste zwischen Binz und Sellin wunderbar mit einer Zugfahrt in eine Richtung kombinieren.

Rasender Roland
In der Nebensaison verkehrt Rasender Roland von Putbus bis nach Göhren alle 2 Stunden.

Rasender Roland – Fahrplan

Der Rasende Roland verkehrt in der Nebensaison zwischen 8 und 21 Uhr von Putbus bis nach Göhren alle 2 Stunden. Im Sommer wird der Takt zwischen Göhren und Binz auf einen 1h-Takt verdichtet. Zudem ergänzen Spätfahrten das Angebot. Zusätzlich werden in der Kernzeit die Züge über Putbus hinaus bis Lauterbach Mole verlängert. Außerhalb dieser Zeit muss in Putbus in die Züge der Regionalbahn umgestiegen werden.

Da es sich beim Rasenden Roland um historische Fahrzeuge handelt, sind diese nicht barrierefrei. Hunde können mit Maulkorb und Leine mitgeführt werden – es muss allerdings eine ermäßigte Fahrkarte erworben werden.

Rasender Roland – Fahr­kos­ten

Die Kosten einer Fahrt richten sich nach der Entfernung zwischen den Stationen. Eine Einzelfahrt für einen Erwachsenen kostet beispielsweise zwischen Göhren und Binz 7,20 EUR; ermäßigt sind 3,60 EUR zu entrichten. Eine Familienkarte (2 Erwachsene und 3 Kinder) für die einfache Strecke zwischen den beiden Stationen würde 15 EUR kosten. Fahrkarten können sowohl online als auch an den Fahrkartenausgaben in Putbus, Binz, Sellin, Baabe und Göhren erworben werden. Beim Zustieg an einem anderen Bahnhof oder außerhalb der Öffnungszeiten der Fahrkartenschalter, sind Tickets auch im Zug erhältlich.

Von Sassnitz aus ist ein Zustieg am besten am Bahnhof Binz LB möglich. Hierbei ist zu beachten, dass nicht der Bahnhof Ostseebad Binz der normalspurigen Eisenbahn angesteuert wird, sondern der Bahnhof am Streckennetz des Rasenden Rolands (früher auch als Binz-Ost bezeichnet). Damit lässt sich ein Ausflug zum Rasenden Roland bestens mit dem Besuch des Ostseebades verbinden.

Fotos der Seite Rasender Roland:

Rasender Roland, hpgruesen, Pixabay